Integrale Heilpraxis

Franka Balagula

Zurück

Integrale Lebensweise - was ist das?

Der Begriff "integral" geht über den Begriff der Ganzheitlichkeit hinaus, da Ganzheitlichkeit auch in anderen Zusammenhängen der Gesundheit verwendet wird. Das Wissen, dass unsere Darmgesundheit für unsere Infektionsanfälligkeit verantwortlich ist, ist zum Beispiel ein solcher ganzheitlicher Zusammenhang. Mir allerdings stellt sich die Frage, wieso die Darmflora aus dem Gleichgewicht geraten ist. Auch eine Behandlung der Darmflora ändert nichts an den inneren Konflikten, die in der Integralen Lebensberatung als Auslöser für seelische und körperliche Erkrankungen gelten.

Integral bedeutet wirklich ein Ganzes ausmachend, wobei damit die Einheit von Körper, Geist und Seele gemeint ist. Die Einheit werde ich erreichen, wenn ich mein eigenes Leben bewußt leben lerne. Damit bringe ich die in mir ruhenden Stärken, Talente oder Begabungen und mein gesamtes Persönlichkeitspotential zur Entfaltung. Gelingen wird mir das, wenn ich mir die nachfolgenden Begriffe zu eigen mache und lebe: die Eigeninitiative, die Eigenliebe, die Eigenständigkeit und die Eigenverantwortung. 

Dies setze ich jedoch nur ohne wenn und aber um!

Wen hat nicht schon einmal das Gefühl des Überfordertseins, der Hilflosigkeit oder gar der Resignation übermannt. Alles ist zu viel. Dazu kommt die Flut an Informationen über Radio, Fernsehen, Internet, ein Überangebot an Waren und eine Vielzahl an Möglichkeiten zum Zeitvertreib, wo jeder ständig gezwungen ist, Entscheidungen zu treffen, zu prüfen (z. B. den Wahrheitsgehalt), Prioritäten zu setzen und Disziplin zu halten (sich nicht ablenken zu lassen).

Bin ich diesem nicht gewachsen, baut sich nach und nach ein gewaltiger Druck auf, egal ob jung oder alt.

Mich dann zurückzuziehen bzw. zu verweigern, um vor allem meine Ruhe haben zu können, läßt mich den Alltag auch nicht besser meistern. 
Früher oder später wird sich ein Gefühl von Unzufriedenheit breit machen, dem wiederum psychisches Unbehagen und Krankheit folgen.

Gibt es denn Möglichkeiten, Hoffnung zu erlangen und seinen Weg durch dieses Labyrinth zu finden? 
Ja!

Wir müssen uns Zeit auch für uns selbst nehmen!!!

Darauf zu achten, was mich ausmacht und die vier oben genannten Begriffe jeden Tag bewußt zu leben, hilft mir ins Gesammeltsein zu finden. Der eine muß dies hart trainieren, dem anderen fällt es leichter. Das Gesammeltsein muß ich dann dazu nutzen, um aufzutanken, mich zu stärken und zu festigen. Dann kann ich mit einer anderen inneren Haltung durch mein Leben gehen.

Erst in der richtigen Zentrierung schaffe ich es, meine Aufgaben mit Tiefgang zu erledigen, egal ob im Haushalt, im Beruf, im sozialen Miteinander oder im liebevollen Umgang mit mir selbst. Umso bewußter ich dabei ICH bin, desto besser kann ich Anderen/Anderem standhalten.

In der Konsequenz wird sich eine großer innerer Frieden breit machen, Vitalität und seelisches Wohlbefinden rundherum, mit dem sich auch das körperliche Wohlbefinden einstellt. 


Zum Anfang